Unser Verein


 GESCHICHTE  
Seit nun mehr  57 Jahren besteht der Hallertauer Reit- und Fahrverein Obermünchen.
Gründer und Vater der Vereins war der langjährige Vorstand und Ehrenvorsitzende Georg Braun.
Obermünchen wurde bekannt durch seine legendären Pferderennen. Viele Jahre wurden sie äußerst erfolgreich durchgeführt. Im Laufe der Zeit wurden die Pferderennen durch Reiterfeste abgelöst. Springenreiten und die Dressur standen dabei im Mittelpunkt.
In den 90ziger Jahren wurden erstmals eingetragene Reitturniere durchgeführt.
Durch den großartigen Zusammenhalt im Reitverein wurden die Dressur- und Springturniere immer größer und anspruchsvoller.
 
Das 50jährige Vereinsjubiläum im Jahre 2007 wurde durch ein Springen der Klasse S gekrönt.
Nach 50 Jahren Vorstand des Reitvereins übergab Georg Braun im April 2008 die Leitung an seine Tochter Anita Kronthaler weiter.
 
Im Januar 2009 hatte der Hallertauer Reit- und Fahrverein Obermünchen 189 Mitglieder.
Im Jahr 2010 hat sich der Verein den Traum vom eigenen Vereinsgelände erfüllt. Es wurde eine Wiese gepachtet, gegenüber der bisherigen "Turnierwiese", welche dank der Infrastruktur, der Lage und den Gegebenheiten sich als ideal erweist.
 
Ein Turnierplatz mit den Maßen 70 x 65 m und ein Vorbereitungsplatz mit 25 x 45 m, beides Sandplätze, stehen den Reitern, neben einem Aufwärm- und Warteplatz auf Gras, zur Verfügung. Für die Gäste wurde ein Zuschauerwall aufgeschoben und eine Verkaufstheke fest installiert.
Unser Richterturm mit integrierter Meldestelle wurde 2012 fertig gestellt.